Zion National Park - Hidden Canyon Trail

Der Hidden Canyon Trail im Zion National Park ist eine schöne, touristenarme Wanderung in einen kühlen, versteckten Canyon. Der Trail startet am Weeping Rock Trailhead, den man bequem mit dem Zion Park Shuttle erreicht (7. Stop).

Es handelt sich nicht um einen Roundtrip, man muss also den gesamten Hinweg wieder zurück. Der erste Teil des Trails ist der selbe, der unter anderem auch zum bekannten Observation Point führt. Also geht es erstmal steil bergauf bis zur Gabelung. Links führt der Weg weiter zum Observation Point und auch zum East Rim Trail, rechts geht's zum Hidden Canyon. Auf dem ersten Stück bieten sich bereits atemberaubende Ausblicke in den Zion Canyon. Auch den Weeping Rock oder einen Teil des Observation Point Trails kann man von oben betrachten.



Nach ein paar Switchbacks und Treppenstufen beginnt der Teil, der für Personen mit Höhenangst wohl nicht ganz so komfortabel ist: Entlang der steilen Canyonwand erstreckt sich ein etwa 1-1,5 Meter breiter, in den Sandstein gehauener Pfad mit einer Metallkette, an der man sich festhalten kann (und sollte).

Bald darauf erreicht man den Eingang des Canyons, der ein paar mit Wasser gefüllte Potholes bereit hält.

Hier ist der offizielle Trail zu Ende, man kann aber durchaus noch weiter in den Canyon hinein, muss sich allerdings auf die ein oder andere Kletterpartie einstellen, es erwarten einen Sandpisten, Gestrüpp, rote, steile und ewig hohe Canyonwände, ein freistehender Arch, umgestürzte Baumstämme und grüne, Moos- und Farnbewachsene Wände.

 

Irgendwann wurde es und allerdings auch zuviel der Kletterei, ich bin ja auch nicht so wahnsinnig groß und machte mir bei einem Felsen, der überklettert werden musste, Gedanken, ob ich denn dort auch wieder zurück kommen würde, also drehten wir um.


Mein Fazit: Wer eine schöne, abwechslungsreiche Halbtageswanderung, abseits der Touristenmassen sucht, ist hier gut aufgehoben! Wir sind zu diesem Hike Mittags aufgebrochen ich würde allerdings den Vormittag empfehlen - auf dem ersten steilen Anstieg ist es dann noch nicht ganz so heiß und während der Mittagshitze ist man in der kühlen Schlucht. Wir waren im September unterwegs.



Facts:

Name: Hidden Canyon Trail

Länge: offizieller Roundtrip 3,9km, zzgl. der Strecke, die man in den Canyon hinein läuft/klettert

Zeitaufwand: ca. 2,5-4 Stunden, auch wieder abhängig von gewählten Länge und körperlichen Verfassung

Höhenunterschied: 300m

Rating: moderate - strenuous, stark abhängig von der Temperatur

Besonderheit: Herausforderung für Menschen mit starker Höhenangst